Walnüsse


Walnüsse wachsen zu großen Bäumen heran, die durch ihr herb-aromatisch duftendes Laub Mücken und Fliegen aus der Umgebung des Baumes fernhalten sollen. Auf tiefgründigen, nährstoffreichen Böden bringen sie nach mehreren Jahren reiche Ernte. Wichtig ist ein spätfrostsicherer Standort, denn die Blüte ist sehr kälteempfindlich.
Veredelungen sind den Sämlingen vorzuziehen, Sie bringen größere Früchte und tragen früh und regelmäßig.


Walnüsse aus Samen


Junglans Nigra Sämling     Schwarznuß
Best.-Nr. 19006  Die Schwarznuß verwendet man als Einzelbaum für große Gärten, Parks und Plätze. Forstlicher Auenbaum. Laub: 30 bis 60 cm lang; gefiederte Blätter, unregelmäßig gesägt; früher Blattfall. Ansprüche an Boden und Lage wie Junglans regia.
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Junglans Regia Sämling    Unser gewöhnlicher, allgemein bekannter Walnußbaum. junglans regia.JPG (15644 Byte)
Best.-Nr. 19001  Großer Baum, Krone sehr breit, locker 20 bis 30 cm lang; für tiefgründige, durchlässige, nährstoffreiche Böden, kalkliebend; schwach sauer bis stark alkalisch, warme Standorte. 
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Walnüsse Veredelungen


Aufhauser Baden aufhauser_baden.JPG (21777 Byte)
Best.-Nr. 19007
Nuß:  
sehr groß, größte Nuß, Schale außergewöhnlich stark gefurcht, Nuß leicht eckig, Kern gellrot, Kern füllt die Schale nicht voll aus.
Baum:  mittelstark wachsend, bildet breite, lockere Krone mit dickern Trieben. Standraumbedarf 70 bis 100 qm
Anbauwert:   Ausgesprochene Liebhabersorte, wegen der Fruchtgröße beliebt zum Vergolden als Christ - baumschmuck, die Schalenhälften sind auch zum Basteln gut geeignet.
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: sehr groß
Fruchtfarbe:    braun - rot
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Esterharzy II esterhazy_2_farbe.JPG (11204 Byte)
Best.-Nr. 19002
Nuß:   
groß, ca 4,5 cm lang und 3,6 cm breit, eiförmig, Schale glatt und dünn, aber vollkommen geschlossen. Kernanteil 49 %, Kern füllt die Schale voll aus.
Baum:   sehr früh austreibend, stark wachsend, breitkronig, Standraumbedarf ca. 100 qm, selbstfruchtbar. 
Anbauwert:    Wertvollste Nuß für gute Böden, geeignet für den Erwerbsobstbau und für den Hausgarten. Reichtragend. Freier Standort erforderlich, der ein rasches Abtrocknen der Bläter ermöglicht, da ansonsten Blattfleckenkrankheiten auch zu einem Abfallen der Früchte führen. Spätfrostlagen ( Frühjahrsfrost ) sind zu meiden. Gut schmeckende Sorte. 
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun - gelb
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Geisenheim Nr. 26 nr_26_farbe.JPG (9313 Byte)
Best.-Nr. 19003
Nuß:  
mittelgroß, ca. 3,8 cm hoch und 2,8 cm breit, Form umgekehrt eiförmig, Schale dünn, glatt, fest geschlossen, Papiernuß. Kern füllt die Schale vollkommen aus. Die grüne Fruchthülle ist sehr dünn. Kernanteil 47 %. Wohlschmeckendste Nuß für den Frischverzehr. 
Baum:   sehr spät austreibend, mittelstarker Wuchs, bildet lockere, breit aufstrebende Kronen, vollkommen selbstfruchtbar. Standraumbedarf 60 bis 70 qm. 
Anbauwert:   Für den Hausgarten, bestgeeignete Sorte für Spätfrostlagen auf Grund des späten Austriebes. Nur für Höhenlagen bis 700 Meter zu empfehlen und für nicht zu trockene Standorte. Die Eigenschaft des späten Austiebes und der gute Geschmack dieser Sorte machen diese Nuß überall dort empfehlenswert, wo die Fruchtgröße nicht die wichtigste Eigenschaft darstellt.  
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun - gelb
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Geisenheim Nr. 139 nr_139_farbe.JPG (9949 Byte)
Best.-Nr. 19004
Nuß:  
mittelgroß, ca. 3,6 cm hoch und 3,2 cm breit, bei traubenförmigem Ansatz ( Büschelnuß ), auch kleiner, glattschalig, Schale dünn bis mittelstark, gut abgeschlossen. Hellschaligste Nuß, von sehr ansprechendem Aussehen.     
Baum:   mittelspät bis spät austreibend, mittelstark wachsend, bildet aufstrebende, geschlossene Kronen. Standraumbedarf ca. 70 qm, vollkommen selbstfruchtbar. 
Anbauwert:   Reiche und regelmäßige Fruchtbarkeit, kaum spätfrostgefährdet, für alle Lagen geeignet.   
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun - gelb
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Geisenheim Nr. 286

dec10$08.jpg (18996 Byte)

Best.-Nr. 19005
Nuß:  
mittelgroß, oval geformt, Schale ziemlich glatt,   Kern füllt die Schale gut aus. Fetthaltig.
Baum:   mittelspät austreibend, mittelstark wachsend, aufrechter Wuchs, Standraumbedarf 70 bis 80 qm.
Anbauwert:  Gut winterfrosthart, bewährt sich sowohl in Gebirgslagen als auch auf trockenen Standorten in Weinbaugebieten. 
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun - gelb
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Geisenheim Nr. 1247 nr_1247_farbe.JPG (8568 Byte)
Best.-Nr. 19008
Nuß:  
mittelgroß, gleichmäßig oval mit sortentypischer Spitze, frühreifend ( Mitte September ).
Baum:   früh austreibend, mittel bis stark wachsend, Standraumbedarf 70 bis 100 qm. Spätfrostgefährdet.  
Anbauwert:  Sehr winterfrosthart, aufgrund des frühen Triebabschlusses sehr gut geeignet für Höhenlagen, wo im Winter Temperatuen bis minus 30°C zu befürchten sind. Spätfrostlagen ( Talmulden ) sind zu meiden.    
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun - gelb
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Rote Donaunuß    Geisenheimer Sortiment Nr. 1239 rote_donaunuss.JPG (23473 Byte)
Best.-Nr. 19009
Nuß:  
mittelgroß, länglich, Schale leicht gefurcht. Kernfarbe: äußere Haut dunkelrot, geschmacklich wie andere Sorten - gut.  
Baum:   sehr früh austreibend, mittelstark wachsend. Standraumbedarf ca. 70 qm.
Anbauwert:  Liebhabersorte, sehr dekorativ für den Haushalt und für den Konditor sehr interessant, farbinternsivste, rote Sorte.  
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: mittelgroß
Fruchtfarbe:    braun - rot
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

Weinsberg 1 weinsberg_1_farbe.JPG (8993 Byte)
Best.-Nr. 19010
Nuß:  
groß bis sehr groß, ca. 4,8 cm lang und 3,2 cm breit, länglich, mit ausgeprägter spitzen Schale, sehr dünn, Papiernuß. Kern füllt die Schale gut aus. Kernanteil 46 %, wohlschmeckend, beliebt für den Frisch - verzehr. 
Baum:   mittelspät bis spät austreibend, schwacher Wuchs, Krone breit, ausladend, aufgelockert. Früher Ertragsbeginn. Laub dunkelgrün glänzend. Aufgrund des schwachen Wuchses ist diese Sorte für regelmäßige Düngung und Bodenpflege dankbar. Für diese Kleinstkronige Nußsorte genügt ein Standraum von ca. 50 bis 70 qm, wie für einen Apfelhalbstamm.
Anbauwert:  Bestgeeignete Sorte für den kleinen Hausgarten. Im Erwerbsobstbau nur für gute Böden mit ausreichender Feuchtigkeit zu empfehlen. Kaum spätfrostgefährdet.  
Pollenspender: selbstfruchtbar
Genußreife:  September        
Fruchtgröße: groß - sehr groß
Fruchtfarbe:    braun - gelb
Standort: 2 = noch für mittlere Höhenlagen

B_zuruck.gif (4148 Byte)