WissenswertesKatalog Inhalt

BAUMSCHULE BRENNINGER

LOGO_mini.JPG (3077 Byte)


Pflanzanleitung

Sie werden viel mehr Freude am Wachstum Ihrer Pflanzen haben,

wenn Sie folgende Pflanz - und Pflegehinweise beachten.

      
u Pflanzen Sie niemals in einen verdichteten Boden !

Leider wird bei Bauarbeiten durchwegs dem Schutz des Bodens zu geringe Beachtung geschenkt. In dem durch schwere Baumaschinen verdichteten Boden kann eine Pflanze nur schlecht anwachsen. Luft und Wärme ist für die Wurzeln und das Bodenleben ebenso wichtig wie Wasser und Nährstoffe.

Pflanzanleitung_1.jpg (7863 Byte)

u Heben Sie die Pflanzgrube groß genug aus !

Wenn die Pflanze mit ihrem Wurzelwerk gerade Platz hat, ist die Pflanzgrube zu klein! Sie muß so breit und tief sein, daß die sich neu bildenden Wurzeln überall lockeres Erdreich vorfinden. Stoßen Sie nämlich auf hartes, ungelockertes Erdreich, so führt das unvermeidlich zu Wachstumsstockungen. Lockern Sie auch die Sohle der Pflanzgrube! Auf vernäßten Standorten kann es vom Vorteil sein auf die Sohle eine Schicht Kies einzubringen.

Pflanzanleitung_2.jpg (9880 Byte)

Pflanzanleitung_5.jpg (24324 Byte)

u Pflanzen Sie sorgfältig !

Abgerissene und beschädigte Wurzeln sind vor der Pflanzung sauber zurückzuschneiden. Die Pflanzen müssen mit dem Wurzelhals in der selben Höhe zu stehen kommen, in der sie in der Baumschule standen. (ca. 3cm soll die Erde die obersten Wurzeln bedecken.) Vorteilhaft für das Anwachsen wirkt es sich aus, wenn Sie die Pflanzen mit trockenen Wurzeln vorher einige Stunden in Wasser tauchen. Bäume müssen durch Anpfählen gesichert werden, da sonst die jungen Wurzeln bei jedem Windstoß losgerissen werden. Den Pfahl schlägt man am besten auf der Windseite ein. Nach dem Einfüllen wird die Erde rings um die Pflanze angetreten. Vorsicht bei schweren Lehmböden! Hier kann es unter Umständen ratsam sein, nur leicht anzutreten. Nach dem Antreten gießt man die Pflanze gut ein.

Pflanzanleitung_3.jpg (11479 Byte)

u Gießen Sie nicht zu viel !

Beim Gießen werden die meisten Fehler gemacht: man meint es zu gut und gießt vielzuviel! In Folge davon verschlämmt, ja versauert der Boden, stock die Wurzelbildung. Wir können aus unserer Erfahrung sagen, daß mindestens 8 von 10 nicht angewachsenen Pflanzen durch Bodenvedichtung und zuviel Wässern eingegangen sind. (Die wichtigen Sauerstoffbakterien sterben ab und die ohne Sauerstoff lebenden Fäulnisbakterien vernichten in kurzer Zeit die Faserwurzeln der Pflanzen.) Überzeugen Sie sich immer vor dem Wässern mit einem Spatenstich im Wurzelbereich. Aber Vorsicht, die Wurzeln nicht beschädigen! Das beste Wachstum erhalten Sie bei normaler Erdfeuchte.

Pflanzanleitung_4.jpg (6669 Byte)
u
Der Boden ist lebendig -     nur Leben bringt Leben hervor
!

Helfen Sie Ihren Bodenlebewesen, indem Sie die Pflanzfläche gut mit der Grabgabel lüften und somit Sauerstoff und Wärme in den Boden bringen.
Wir hoffen, Ihnen mit dieser kurzen Anleitung gedient zu haben und wünschen Ihnen viel Erfolg und Freude mit Ihren Pflanzen.